Warum polnische Pflegekräfte?

Vielerorts wird sich nunmehr die Frage gestellt, warum man denn auf polnische Pflegekräfte zurückgreifen sollte, wenn es doch genügend Pflegedienste auch in Deutschland gibt, die zumal ebenfalls eine 24-Stunden-Betreuung anbieten und somit eigentlich all das bieten, was für unsere Senioren genau das Richtige ist.

Die Antwort ist einfach: das Geld ist ausschlaggebend. So sind Pflegekräfte üblicherweise auch sehr teuer. Dies zeigt sich vor allem dann, wenn eine 24-Stunden-Pflegekraft von Nöten ist. Die meisten Familien können sich das nicht leisten.

Die 24-Stunden-Pflege ist meistens dann nötig, wenn die Familie aus Zeitgründen es nicht schafft, sich selber um den Senior zu kümmern. Dann gibt es verschiedene Alternativen, die aber teilweise nicht genutzt werden können. So unter anderem Pflegeheime. Diese sind aber sehr stark überfüllt und häufig bekommt der Senior nicht die Aufmerksamkeit, die er sich wünscht beziehungsweise, die die Familie sich wünscht.

Damit die Kosten im Rahmen bleiben, sieht man sich nach Alternativen um und wird dann mit der polnischen Pflegekraft genau das erhalten, was man sich gewünscht hat. Nämlich eine Pflegekraft, die sich rund um die Uhr um den Senior kümmert und deren Kosten sich im Rahmen halten. Die Pflegekraft kostet nämlich nur etwa 1.800 bis 2.100 Euro im Monat. Durchaus erschwinglich, wenn man sich im Gegensatz die kosten von Pflegediensten in Deutschland ansieht.

Die polnische Pflegekraft hat zudem die ausreichenden Sprachkenntnisse und vollumfänglichen Versicherungsschutz, so dass man sich sicher sein kann, dass sich der Senior in gute Hände begibt, Hände, die es wissen, wie man mit Menschen liebevoll umgeht und die auch für alltägliche Dinge immer da sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok